Fremdevaluation an Seminaren

Staatliche Seminare für Didaktik und Lehrerbildung und Fachseminare sind in Baden-Württem- berg auf der Grundlage einer Projektvereinbarung mit dem Kultusministerium vom 29.01.2009 verpflichtet, sich regelmäßig der Fremdevaluation durch das LS zu stellen und auf dieser Grundlage Zielvereinbarungen mit dem Kultusministerium abzuschließen.


Die ersten Fremdevaluationen an den allgemein bildenden Seminare wurden in den Schuljahren 2011/12 bis 2013/14 auf der Grundlage des in der Handreichung QE-17 dargestellten Qualitätsrahmens und des Verfahrens zur Fremdevaluation durchgeführt.


Die beruflichen Seminare wurden erstmals im Jahr 2007 nach dem gleichen Verfahren wie die beruflichen Schulen fremdevaluiert und ein zweites Mal mit einer weiterentwickelten Konzep- tion im Schuljahr 2013/14 vom LS begutachtet. Grundlage waren der in der Handreichung QE-19 dargestellte Qualitätsrahmen und das Verfahren zur Fremdevaluation.


Derzeit ruht die Fremdevaluation von Seminaren in Baden-Württemberg. Der Start des nächsten Durchgangs der Fremdevaluation an Seminaren ist für das Schuljahr 2018/19 geplant.

Fußleiste