Bau und Ausstattung

Bau und Ausstattung



Informationen zur Einrichtung und Ausstattung naturwissenschaftlicher Fachräume für allgemein bildende weiterführende Schulen


Die Neufassung der Verwaltungsvorschrift Schulbauförderung ist rückwirkend zum
1. Januar 2015 in Kraft getreten.

Die aktuellen Schulbauförderungsrichtlinien einschließlich der Schemata zur Ermittlung des Flächenbedarfs für die verschiedenen Schularten und den Allgemeinen Hinweisen
hierzu sind im Kultusportal unter www.km-bw.de abrufbar.

Bei den folgenden Informationen und Empfehlungen wurden die bei Drucklegung gültigen Sicherheitsbestimmungen zugrundegelegt. Die jeweils aktuell gültigen
Sicherheitsvorschriften sind zu beachten.


Modellraumprogramm und Raumgrößen

Schemata zur Ermittlung des Flächenbedarfs für

Werkreal- und Hauptschulen
Realschulen
Gemeinschaftsschulen
Gymnasien

Allgemeine Hinweise zu den Schemata (zur Ermittlung des Flächenbedarfs)


Einrichtung und Ausstattung von naturwissenschaftlichen Fachräumen


In der Regel "Unterricht in Schulen  mit gefährlichen Stoffen" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) werden u. a. zu folgenden Stichpunkten Informationen gegeben:

  • Sicherung der Fachräume, Einrichtungen und Geräte 
  • Fluchtwege
  • Anordnungen der Arbeitsplätze, Abstände
  • Elektrische Einrichtungen, Elektroinstallation nach VDE
  • Hygiene und Augenspülvorrichtung
  • Tätigkeiten mit Druckgasflaschen und Gasanlagen, Gasinstallation
  • Aufbewahrung von Druckgasflaschen
  • Anforderungen an Gasverbrauchsanlagen
  • Aufbewahrung von Gefahrstoffen, Giftschrank
  • Arbeiten in Abzügen, Be- und Entlüftung
  • Kühlschränke in Sammlungsräumen
  • Fußböden

Diese Regel ist abrufbar unter:
DGUV-Regel 113-018 "Regel - Unterricht in Schulen mit gefährlichen Stoffen"
(bisher: BG/GUV-SR 2003)
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) August 2010


Einrichtung und Ausstattung von Lernräumen und Unterrichtsräumen

Unter www.sichere-schule.de bietet der Spitzenverband der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) eine Übersicht über die Einrichtung und die Ausstattung von Lernräumen und Unterrcihtsräumen. Die landesspezifischen Anforderungen von Baden-Württemberg zu beachten und miteinzubeziehen.



Weitere Schularten

Grundschulen
Berufliche Schulen


Weitere Richtlinien, Regelungen und Empfehlungen 

  • DGUV Vorschrift 81 „Unfallverhütungsvorschrift Schulen“
    (bisher GUV-V S1) Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Mai 2001
    enthält u. a. Informationen über "Fachräume für naturwissenschaftlichen Unterricht - zusätzliche Anforderungen"
  • DGUV Vorschrift 80 „Verwendung von Flüssiggas“
    (bisher GUV-V D 34) Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)  i. d. Fassung vom Januar 1997 enthält u. a. Informationen und Bestimmungen über Aufstellung, Installation und Betrieb von Flüssiggasanlagen
  • Richtlinie zur Sicherheit im Unterricht  (RiSU),
    Empfehlung der Kultusministerkonferenz KMK, Februar 2016
    Obwohl die „Richtlinie zur Sicherheit im Unterricht“ (RiSU) in Baden-Württemberg vom Kultusministerium nicht für die Schulen verbindlich erklärt wurde, kann diese als Arbeits- und Orientierungshilfe herangezogen werden. Ein Rechtsanspruch ist hieraus jedoch nicht abzuleiten.
  • Technische Regeln
    Bezugsquelle: Buchhandlung oder Internet, z. B. www.baua.de
    (Stichworte: Besondere Anforderungen an Druckgasbehälter, Druckgaskartuschen, Halterungen und Entnahmeeinrichtungen usw.)
  • Regeln und Informationen der gesetzlichen Unfallversicherungsträger
    Bezugsquelle: Zuständiger Unfallversicherungsträger und unter www.dguv.de/publikationen
  • DIN-, DIN EN- und DIN VDE-Normen
    Bezugsquelle: Auflistung durch Eingabe dieser Suchbegriffe in entsprechende Suchmaschinen oder Anhang der DGUV-Regel 113-018
    (Stichworte: Unterrichtsräume mit Experimentiereinrichtungen, Laboreinrichtungen-Laborarmaturen usw.)
  • Technische Regeln des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW-Bestimmungen)
    Bezugsquelle: Auflistung durch Eingabe dieser Suchbegriffe in entsprechende Suchmaschinen oder Anhang der DGUV-Regel 113-018
    (Stichworte: Gasanlagen in Laboratorien und naturwissenschaftlichen Unterrichtsräumen usw.)



Weitere Informationen

Unter www.sichere-schule.de bietet der Spitzenverband der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) eine Übersicht über die Einrichtung und die Ausstattung von Fachräumen. Diese Zusammenstellung von Informationen basiert  auf den landesspezifischen Anforderungen des Landes Nordrhein-Westfalen und wird zurzeit überarbeitet. Die landesspezifischen Anforderungen von Baden-Württemberg zu beachten und miteinzubeziehen.


Fachbezogene Informationen 

Stichpunkte zum Bau eines Chemiefachraums
Prüfliste: Bau und Einrichtung von Chemiefachräumen


Zusammenstellung von Chemikalien für den Chemieunterricht:
In den Chemikalienlisten sind gebräuchliche Chemikalien für den Demonstrationsunterricht aufgeführt. Die Listen können als Vorschlag beim Aufbau und bei der Durchsicht einer Sammlung dienen.
Die Listen ersetzen nicht die verbindlichen Regelungen des Unfallversicherungsträgers und die Regelungen des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Zusammenstellung von Chemikalien für den Chemieunterricht an Gymnasien
Zusammenstellung von Chemikalien für den Chemieunterricht in der Sekundarstufe I

Stichpunkte zum Bau von Physikfachräumen
Prüfliste: Bau und Einrichtung von Physikfachräumen 


Weiteres Beratungsangebot

Auf dem Portal www.praevention-schule-bw.de (Service-Portal der Unfallkasse Baden-Württemberg) sind regionale Ansprechpartner für den technischen Schulbereich (Bau und Ausrüstung von Schulen und Sportstätten) zusammengestellt.


Angebote zur Prävention der Deutschen Gesetzlichen Unfallkasse (DGUV)

Prävention an allgemeinbildenden Schulen:
Informationsseite mit Informationen zu Bau und Einrichtung, Organisation und Organisationsentwicklung, Moderne Lernräume usw. Prävention an allgemeinbildenden Schulen

Prävention an beruflichen Schulen:
Informationsseite mit Informationen zu Bau und Einrichtung, Organisation und Organisationsentwicklung, Moderne Lernräume usw. Prävention an berufsbildenden Schulen

Fußleiste