• Sie sind hier:
  • Startseite »  
  • Service »  
  • Vortrag Prof. Dr. Sliwka zu Innovationen in Schulsystemen international

05.06.2018

Prof. Dr. Anne Sliwka hält Vortrag zu "Innovationen in Schulsystemen international" am LS

Am Vormittag des 5. Juni 2018 hat Frau Prof. Dr. Anne Sliwka von der Universität Heidelberg am Landesinstitut für Schulentwicklung (LS) einen Vortrag gehalten zum Thema: „Innovationen in Schulsystemen international: Blitzlichter auf Australien, Neuseeland und Japan”.

Sie stellte in Ihrem sehr anschaulichen Vortrag zunächst die Konzepte zweier innovativer Schulen vor, die sie bei ihrem Studiensemester mit Stationen in Australien, Neuseeland, Japan und Singapur kennengelernt hat:

  • Australian Science & Mathematics School in Australien und
  • Rolleston College in Neuseeland

Beide Schulen folgen dem Konzept des Universal Design for Learning. Dieses Konzept ist der Architektur entlehnt: Beim Entwurf eines Gebäudes wird zunächst überlegt, welche Benutzergruppen das Gebäude künftig nutzen werden. Entsprechend den Bedürfnissen dieser unterschiedlichen Benutzergruppen gestalten die Architekten das Gebäude.

Beim Universal Design for Learning entwickeln die Lehrkräfte im Team im Vorfeld des Unterrichts Projekte mit Lernaufgaben für die Schülerinnen und Schüler. Die Aufgaben sind differenziert, d. h. für die unterschiedlichen Lern-Niveaus gibt es unterschiedliche Aufgaben. Die einzelnen Schülerinnen und Schüler wählen dann während der Projektarbeit in Rücksprache mit ihrem Lerncoach die für sie geeigneten Aufgaben aus.

Beiden Schulen ist gemein, dass es sich bei ihnen zwar um Schulen mit innovativen Lernkonzepten und einem hohen Digitalisierungsgrad handelt, aber keineswegs um Elite-Schulen.

Zum Abschluss erläuterte Frau Prof. Dr. Anne Sliwka die Lehrerfortbildungsmethode Lesson Study, wie sie sie bei einer Fortbildung für japanische Englisch-Lehrkräfte in Japan erlebt hat. Bei dieser Methode bereiten die Lehrkräfte eine Unterrichtseinheit im Team vor. Eine Lehrkraft hält die erarbeitete Unterrichtsstunde vor allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Fortbildung. Anschließend geben sowohl die Teammitglieder als auch die übrigen Fortbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer ein konstruktives Feedback.

Fußleiste