• Sie sind hier:
  • Startseite »  
  • Service »  
  • Abschlussveranstaltung 4. Überwachungsaudit AZAV

16.05.2018

Erfolgreiche Arbeit der Auditoren für das interne Audit gemäß AZAV; DQS lobt das System der internen Audits

Am 02.05.2018 fand im Landesinstitut für Schulentwicklung (LS) die Abschlussveranstaltung zum 4. Überwachungsaudit AZAV statt. Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) als zertifizierende fachkundige Stelle stellte die Ergebnisse der diesjährigen Runde der externen Audits an den beruflichen Schulen der AZAV-Matrix vor.

Die gemeinsame Trägerstelle der Regierungspräsidien (GTS) hatte zur Abschlussveranstaltung sowohl die Schulen eingeladen, die in der Stichprobe für das Jahr 2018 vor Ort auditiert wurden, als auch die Schulen, denen dies im Jahr 2019 bevorsteht.

Über AZAV

Seit 2012 Jahren können sich berufliche Schulen in Baden-Württemberg nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifizieren lassen, um Personen mit Bildungsgutscheinen der Bundesagentur für Arbeit, beispielsweise im Pflege- und Erziehungsbereich, die Teilnahme an staatlichen Bildungsangeboten zu ermöglichen.

Die Zertifizierung erfolgt in einem sogenannten Matrixverfahren, wobei die GTS die Einhaltung der Anforderungen der AZAV-Norm an allen Standorten (Schulen) sicherstellt.

Das LS unterstützt die GTS als Partner mit der Durchführung der von der Norm vorgeschriebenen jährlichen internen Audits durch qualifizierte Auditoren aus dem Fachbereich Qualitätsentwicklung.

Die DQS stellte in ihrem diesjährigen Überwachungsaudit die „positive Weiterentwicklung der Qualität in der Umsetzung der AZAV-Anforderungen“ heraus und konstatierte, dass der Einsatz dafür zielführender Instrumente in der Matrix deutlich spürbar sei. Sie bescheinigte insbesondere ein „gut funktionierendes internes Auditsystem“, was das Umsetzungskonzept der Partner GTS und LS bestätigt und diese hinsichtlich ihrer weiteren Zusammenarbeit stärkt.

Fußleiste