Schulische Prävention

Teilband 2.2 zur Handreichung „Jugendliche im Fokus salafistischer Propaganda“ erschienen

Das Landesinstitut für Schulentwicklung hat gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung unter Begleitung eines Expertenbeirates die Handreichung „Jugendliche im Fokus salafistischer Propaganda“ erarbeitet.

Schulen erhalten mit den Bänden dieser Handreichung wichtige Informationen und Anregungen zur Umsetzung von schulischer Präventionsarbeit. Beauftragt hat die Publikation das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport.

Titelblatt Band 2.2 "Jugendliche im Fokus salafistischer Propaganda"Im Mai 2018 ist nun der Teilband 2.2 „Unterrichtseinheiten und Unterrichtsmaterialien“ erschienen. Dieser Teilband enthält Unterrichtsmodule für den Einsatz im Fachunterricht Geschichte, Ethik und islamischer Religionsunterricht.

Indem Themen, wie z. B. Kriegsverse im Koran, die antisemitischen „Protokolle der Weisen von Zion“ oder aktuelle Geschichtsbilder über die Kreuzzüge, behandelt werden, dekonstruieren Schülerinnen und Schüler dichotome Weltbilder und Verschwörungsmythen und erwerben Ambiguitätstoleranz.

Ein Überblick über aktuell vorliegende weitere Materialien und Unterrichtsmodule rundet den Teilband 2.2 ab.

Die Teilbände der Handreichung „Jugendliche im Fokus salafistischer Propaganda“

Der Teilband 2.2 ergänzt die Handreichung „Jugendliche im Fokus salafistischer Propaganda“ um Unterrichtseinheiten und Unterrichtsmaterialien. Zu der Handreichung sind bereits die Teilbände 1 und 2.1 erschienen:

  • Teilband 1 („Was kann schulische Prävention leisten?“) führt Titeblatt Band 1 Jugendliche im Fokus salafistischer Propagandaanhand von Basisartikeln in die komplexe Thematik der Prävention demokratiefeindlicher und menschenabwertender Haltungen von Jugendlichen ein.
    Dabei wird der Blick sowohl auf die vielfältigen Lebenswirklichkeiten muslimischer Jugendlicher in Deutschland, auf Diskriminierungserfahrungen sowie deren Instrumentalisierung durch salafistische Gruppierungen gerichtet. Salafistische Narrative werden näher beleuchtet, um im Anschluss die Möglichkeiten und Grenzen schulischer Prävention und Intervention zu erörtern.
  • Titelblatt Band 2.1 "Jugendliche im Fokus salafistischer Propaganda"In Anknüpfung daran konkretisiert Teilband 2.1 („Beispiele und Anregungen für die unterrichtliche und pädagogische Praxis“), wie Prävention in der Schul- und Unterrichtspraxis aussehen kann.
    Dabei werden die Herausforderungen der thematischen Behandlung im Fachunterricht genauso erörtert, wie Möglichkeiten des konstruktiven Umgangs mit migrationsbedingter Vielfalt an Schulen. Beispiele gelungener Projekte und Kooperationen runden den Band ab.

Download- und Bestellmöglichkeiten

Weiterführende Informationen zum Thema „Prävention“ sind im Portal „Extremismusprävention“ des Landesbildungsservers (LBS) zugänglich.

Fußleiste