Projektbeschreibung Pestalozzi-Gemeinschaftsschule Graben-Neudorf

Lernen 2. 0 — Videobasiertes Lernen an der Gemeinschaftsschule

Kurzbeschreibung des Projekts

Wir verfolgen ein Projekt, dass das Anlegen eines Pools von Video-Tutorials (Erklärvideos) in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch zum Ziel hat. Dieser Pool kurzer, thematisch eng begrenzter Videos soll es Schülerinnen und Schülern ermöglichen, im Sinne der GMS eigenverantwortlich und selbstorganisiert niveau-differenzierte unterrichtliche Inhalte zu wiederholen, zu vertiefen und zu festigen. Zur Umsetzung des Projektes werden innerhalb des Teams Verantwortliche für die technische Umsetzung sowie für die jeweiligen Fächer bestimmt.

Welche Ziele wollen wir mit dem Projekt erreichen?

Im unterrichtlichen Alltag begegnen die Lernbegleiter der Pestalozzi-Gemeinschaftsschule einer Schülerschaft, die ausgeprägte Heterogenität aufweist. Um dieser Heterogenität zu begegnen, sollen durch die im Rahmen des Projektes erstellten und gesammelten Tutorials leistungsschwächere Lernende befähigt werden, Inhalte eigenständig zu wiederholen und stärker Lernenden die Möglichkeit geboten werden, Themen individuell zu vertiefen und weiterzuführen. Auch wird durch das Format der hohen Affinität der Schülerschaft zu audiovisuellen Inhalten Rechnung getragen und ein Beitrag zur Ausbildung einer Medienkompetenz geleistet.

Abschließend sollen Lernende, die durch Absenz wichtige Inputphasen verpasst haben, die Möglichkeit gegeben werden, diese Inputs nachzuholen.

Zielebene

Ziel 1

Ziel 2

Was wollen wir erreichen?

Verbesserung der Nutzung der Selbstlernzeiten und Verbesserung der Leistungen der SuS.

Entwicklung von je fünf

Lernvideos für die Fächer Mathe, Deutsch und Englisch.

Wie erkennen wir, was wir erreicht haben?

Feedback von SuS (z.B. Coachinggespräche, Evaluationsbögen), diverse Leistungsmessungen im SJ.

Überprüfung zum angestrebten Datum (siehe unten).

Wie wollen wir das Ziel erreichen?

Schüler in Ausgestaltungsprozesse mit einbeziehen. Ressourcen für Selbstlernzeiten erhöhen, um Schülerleistungen zu verbessern.

Audio-visuelles lernen bereits in Lebenswirklichkeit der SuS integriert (Muss nun im schulischen Kontext als Ressource genutzt werden). Projektteam ebenfalls mit hoher Affinität zu digitalen Medien.

Ist es realistisch/attraktiv, das Ziel zu erreichen?

Regelmäßige, teaminterne Absprachen und Feedbackgespräche. Ressourcen werden von SL geschaffen.

Den Projektteilnehmern werden zeitliche und materielle Voraussetzungen gestattet.

Bis wann wollen wir das Ziel erreichen?

Bis zum Ende des Schuljahres 2018 / 2019

Bis 01.05.2019

Prozessschritte 2018/2019

Datum

 

Phasen/Arbeitsschritte

Meilenstein 1

Datum

Beschaffung der notwendigen Hardware und Software.

Bis 25.06.2018

Meilenstein 2

Datum

Beginn der Pilotphase. Erste Testvideos werden von SuS evaluiert.

19.09.2018

Meilenstein 3

Datum

In jedem Hauptfach wurden 5 „finale“ Lernvideos produziert.

Bis 01.05.2019

09.03.2018-
16.03 2018

Themenfestlegung

16.03.2018- 09.04.2018

Materialsichtung

18.04.2018

Auftaktveranstaltung zum Entwicklungsprogramm in Stuttgart

09.04.2018-25.06.2018

Diverse materielle Anschaffungen, die für die Umsetzung des Projekts notwendig sind.

25.06.2018- 26.07.2018

Erprobung der Soft-und Hardware; Erste Produktion von Test-Lernvideos.

14.-15.06.2018

Erstes Vernetzungstreffen im Rahmen des Entwicklungsprogramms in Stuttgart

19.11.2018

Teamentwicklungsworkshop im Rahmen des Entwicklungsprogramms für Vertreter der Teams in Stuttgart

22.10.2018-

28.02.2019

Besuch durch Experten des Entwicklungsprogramms in der Schule

19.09.2018-01.05.2019

Beginn der Pilotphase à Testvideos werden von SuS evaluiert. Fertigstellung von fünf „finalen“ Lernvideos pro Hauptfach.

14.02.-15.02.2019

Zweites Vernetzungstreffen im Rahmen des Entwicklungsprogramms in Stuttgart

01.04.2019-
30.06.2019

Dokumentationsphase mit den Teams
mit anschließender evidenzbasierter Evaluation und Dokumentation der Ergebnisse

24.06.2019

Abschlussveranstaltung mit den Teams in Stuttgart

Wie ist die Projektgruppe zusammengesetzt? In welchen Strukturen arbeiten wir?

Das Projektteam setzt sich aus den Klassenlehrern der Stufe 6 zusammen und deckt damit die Hauptfächer Deutsch, Englisch und Mathematik ab. Die technische Unterstützung erfolgt durch zwei weitere Lehrkräfte.

In welcher Form sollen die Ideen des Projekts über das Projekt hinaus in der Schule verankert werden?

Das Team soll langfristig in der momentanen Konstellation zusammenarbeiten, um die Projektarbeit kontinuierlich fortführen zu können.

Die Erklärvideos sind dauerhaft verfügbar und können von den nachfolgenden Lerngruppen genutzt werden. Ziel ist es, den Pool nach und nach zu erweitern.

Zu welchem Förderschwerpunkt des Entwicklungsprogramms arbeiten wir?

  • Lernen und Lehren mit digitalen Medien
  • Differenzierende Aufgaben zur Steigerung der kognitiven Aktivierung von SuS
  • Unterrichtsentwicklung im Bereich „Kooperative Unterrichtsreflexion zwischen den Lehrkräften

Wie wird unser Projekt evaluiert? Wie gewährleisten wir die Wirkung unseres Projekts?

Das Projekt umfasst zu Beginn eine „Pilotphase", welche von den SuS in Form eines Feedbacks bewertet werden soll. Auf diese Weise können Schwächen aufgedeckt und im Nachgang korrigiert werden. Wichtigste Beurteilungskriterien sind dabei die Funktionalität bzw. die Nutzbarkeit der Videos und deren positiver Effekt bezüglich des Lernzuwachses.

Was erhoffen wir uns von einer Teilnahme am Entwicklungsprogramm?

Die Teilnahme am Entwicklungsprogramm soll für die Pestalozzi-Gemeinschaftsschule ein erster Meilenstein für die zukünftige Entwicklung der Schule sein. Die Lernvideos, die in diesem „Projekt“ eine zentrale Rolle spielen, sind einer von mehreren Aspekten, die die Schule im Hinblick auf eine mediale Weiterentwicklung verwirklichen möchte.

Mit der Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung und des Landesinstituts für Schulentwicklung will die Pestalozzi-Gemeinschaftsschule die Basis für eine zeitgemäße Schülerbildung legen, bei der zunehmend die Relevanz digitaler Medien berücksichtigt werden muss.

Fußleiste