Sicherheit im Unterricht

Sport

Aus dem Bildungsplan

"Bewegung, Spiel und Sport in der Schule ist unverzichtbarer Bestandteil einer ganzheitlichen Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Vor dem Hintergrund einer Umwelt, die den Schülerinnen und Schülern immer weniger natürliche Bewegungsanlässe bietet, und der Tatsache, dass Schule immer mehr im Ganztag stattfindet, kommt der Körper- und Bewegungsbildung eine immer größere Bedeutung zu."
(Bildungsplan 2016 Sport)

Im Sportunterricht haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, durch vielfältige Handlungssituationen ihre sportliche Leistungsfähigkeit zu erwerben, ihre motorischen Grundlagen weiter auszubilden und ihr Bewegungskönnen zu vertiefen. Dabei entwickeln die Schülerinnen und Schüler neben personalen und sozialen Kompetenzen auch kognitive und reflexive Kompetenzen. Sie lernen ihr eigenes Handeln zu reflektieren und verstehen die Notwendigkeit eines gemeinsamen Miteinanders sowie eines im sportlichen Wettbewerb üblichen Gegeneinanders. Die Bedeutung des Fair Play-Gedankens wird angenommen und angewendet.
Der Sportunterricht kann die Lern- und Leistungsbereitschaft fördern und einen Beitrag dazu leisten, dass Schülerinnen und Schüler Anstrengung als positives Element erleben, um die eigene Leistungsfähigkeit zu verbessern und sich Leistungsanforderungen zu stellen.

Um Lehrkräfte bei der sicheren Umsetzung der sportlichen Aktivitäten von Schülerinnen und Schülern im Unterricht zu unterstützen, sind auf dieser Seite wichtige Informationen und hilfreiche Tipps zusammengestellt.

Zum Bildungsplan 2016


Allgemeine Informationen

Weitere Informationen und Materialien zu verschiedenen Themen

Rechtliche Vorgaben



Allgemeine Informationen

Im Sportunterricht kommen verschiedenste Sportgeräte zum Einsatz. Neben dem Umgang mit diesen Sportgeräten sind weitere Maßnahmen für einen sicheren Sportunterricht wie der fachgerechte Aufbau von Sportgeräten oder weitere Einrichtungen in der Sportstätte wie auch Aufsicht ein wichtiges Thema für Lehrkräfte.

Der sichere Umgang mit Sportgeräten, elektrischen Anlagen in Sportstätten sowie sportliche Aktivitäten auf Exkursionen und Klassenfahrten wird durch rechtliche Vorgaben geregelt. Eine Zusammenstellung von rechtlichen Vorgaben und weiteren Informationen finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Zu inhaltlichen Fragen und weiteren Maßnahmen zur Förderung des Schulsports können Sie sich an das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Außenstelle Ludwigsburg wenden. Für Themen des Faches Sport stehen dort unter dem Fachbereich "Schulsport und Schulsportentwicklung" Informationen zur Verfügung.

Auf den Internetseiten "Sport in Baden-Württemberg" sind zudem viele Informationen rund um den Schulsport und Sportstätten zusammengestellt.


Informationen des Kultusministeriums

Das Kultusministerium weist unter der Rubrik "Die richtige Sportausstattung"  u. a. auf den Umgang mit Schmuck und Piercings hin. Zudem werden Informationen zur "Teilnahme am Schulsport" zur Verfügung gestellt.

Auf dem Informationsportal natursport-bw.de soll unter dem Motto "aktiv in die Zukunft" für Outdoor-Sportarten die Balance zwischen sportlicher Aktivität, Umwelt und Natur gefördert werden, mit dem Ziel, die Natur für nachfolgende Generationen zu erhalten. 
Auf diesem Portal finden sich Informationen zu Klettern, Radsport, Schneesport, Kanusport, Wassersport u. v. m.





Weitere Informationen und Materialien zu verschiedenen Themen


Weitere Informationen zu den baulichen Anforderungen an Sporthallen sowie zu Sporteinrichtungen und -geräten finden Sie im Angebot der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) unter der dem Menüpunkt "Sporthalle"  Sichere Schule 

Auf dieser Seite sind auch Informationen und Schritte zur Gefährdungsbeurteilung beispielhaft zusammengestellt.

Informationen zu baulichen Anforderungen an Schwimmhallen sowie Unterrichtshilfen sind unter dem Menüpunkt "Schwimmhalle" des Angebots der DGUV Sichere Schule zu finden.

Beim Angebot der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sind die landesspezifischen Anforderungen von Baden-Württemberg zu beachten und miteinzubeziehen.

Das Niedersächsische Kultusministerium bietet auf dem Internetportal "Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren" Informationen zur Sicherheit im Sportunterricht an. Bei diesem Angebot sind die landesspezifischen Anforderungen von Baden-Württemberg zu beachten und miteinzubeziehen.



Rechtliche Vorgaben

Eine Auswahl rechtlicher Vorgaben, Regelwerke und DIN-Normen ist im Folgenden zusammengestellt.

DGUV-Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ (bisher: GUV-V A1)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Juli 2004

DGUV-Vorschrift 4  „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ (bisher: GUV-V A3)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) i. d. F. Januar 1997

DGUV-Vorschrift 81 „Schulen“ (bisher: GUV-V S1)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Mai 2001

Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln  (Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV)
vom 3. Februar 2015
Die Betriebssicherheitsverordnung regelt die Sicherheit und den Gesundheitsschutz von Beschäftigten bei der Verwendung von Arbeitsmitteln.


Auswahl an DIN-Normen (nicht online abrufbar):

DIN 18032-1 Sporthallen – Hallen und Räume für Sport und Mehrzwecknutzung – Teil 1: Grundsätze für die Planung

DIN 18032-2 (Vornorm) Sporthallen – Hallen für Turnen, Spiele und Mehrzwecknutzung – Teil 2: Sportböden; Anforderungen, Prüfungen

DIN 18032-3 Sporthallen – Hallen für Turnen und Spielen und Mehrzwecknutzung – Teil 3: Prüfung der Ballwurfsicherheit

DIN 18032-4 Sporthallen – Hallen für Turnen, Spiele und Mehrzwecknutzung – Teil 4: Doppelschalige Trennvorhänge

DIN 18032-5 Sporthallen – Hallen für Turnen, Spiele und Mehrzwecknutzung – Teil 5: Ausziehbare Tribünen

DIN 18032-6 Sporthallen – Hallen und Räume für Sport und Mehrzwecknutzung – Teil 6: Bauliche Maßnahmen für Einbau und Verankerung von Sportgeräten

Weitere Vorgaben und Informationen erhalten Sie zudem im Angebot der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) unter der dem Menüpunkt "Sporthalle"  Sichere Schule

Fußleiste